Zipline Dominikanische

Seilrutschen Dominikanischen Republik-Spaß an der Zipline

19. September 2018
Allgemein
Mit Seilrutschen durch den Dschungel der Dominikanischen Republik
Wer in der Dominikanischen Republik Urlaub macht, erwartet weiße Traumstrände, Sonne und türkisblaues Meer. Der Karibikstaat hält allerdings eine weitaus größere Palette an herrlichen Landschaftsbildern für seine Besucher bereit: Saftig grüne Felder, beschauliche Seen, die von seltenen Pflanzen umgeben sind und eine traumhaft schöne Berglandschaft. Den einzigartigen Blick auf diese beeindruckende Natur inklusive Adrenalin und einen Hauch von Abenteuer erhält der Besucher von einer der spektakulären Seilrutschen aus. Genau diese landschaftliche Vielfalt macht eine Fahrt mit der Seilrutsche in der Dominikanischen Republik so besonders. Ziplinekonstrukte die mehrere Bahnen beinhalten und mitten durch den Dschungel führen vermitteln das Gefühl, wie ein Vogel durch die Lüfte zu fliegen. Wer dieses Erlebnis gleichzeitig mit seinem Partner genießen möchte, findet auch eine parallele Zipline. Diverse Parkkonzepte ermöglichen mehrere Stunden abenteuerlichen Spaß und das bei größtmöglicher Sicherheit. Dafür sorgen unter anderem doppelte Stahlseile, Gewichtsbeschränkungen und gut geschultes Personal. Die Auswahl an Seilrutschen ist hier groß. Nachfolgend stellen wir einige Lines genauer vor.

Canopy Adventure – Mit Seilrutschen über die Baumkronen von Punta Cana

Canopy Dominikanische
Canopy in der Domrep

Canopy bietet unter anderem in Punta Cana aufregende Seilrutschen-Touren zum Beispiel in den Scape Park, der in unmittelbare Nähe liegt. Er verfügt über den breitesten Parcours. Durch die Baumkronen führen Seile mit einer Länge von bis zu 1300 Metern und eröffnen einen fantastischen Blick über den Dschungel. Auf insgesamt acht Rutschen erkunden Gäste den farbenfrohen tropischen Wald von oben. Per Bus gelangt man von den meisten Hotels in Punta Cana in den Park. Hier können zwischen 8:00 und 18:00 Abenteuer auf der Zipline erlebt werden. Die einzelnen Plattformen sind zu Fuß erreichbar. Ebenfalls nur wenige Busminuten trennen Abenteuerlustige vom Zip Line Welcome Centre in den Anamuya Bergen. Die Anlage wurde von hocherfahrenen Tourexperten erbaut. Um ein Gefühl des Fliegens zu vermitteln, ist der Großteil der Seile auf Geschwindigkeit eingestellt. Wenn die Seilrutsche zwischen Baumkronen und vorbei an Bergtälern saust, steht dem Gefühl von Freiheit nichts mehr im Weg.

Freier Fall an der Nordküste des Karibikstaates

Ein besonderer Nervenkitzel wartet auf Besucher von Monkey Jungle. Die Anlage liegt in der Provinz Puerto Plata an der Nordküste und nennt den längsten und sichersten Hochseilgarten der Dominikanischen Republik ihr Eigen. Mittels einer Zipline kann sich wie ein Affe von einer zur anderen Plattform geschwungen werden. Insgesamt sieben solcher Punkte stehen zur Verfügung. Das Highlight wartet an der vorletzten Station: Hier geht es im freien Fall 16 Meter tief in eine Höhle. Monkey Jungle ist täglich von 9:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Die Straßen sind mittlerweile gut befahrbar, sodass eine Anfahrt mit dem Auto problemlos möglich ist. Ebenfalls gibt es auch hier Touren über Canopy, die mit Bussen von verschiedenen Hotels aus durchgeführt werden. Der beeindruckende Jurassic Park Trail ist Kulisse für Seilrutschen, die teils von 100 Jahre alten Mahagonibäumen als Plattform durch die tropische Landschaft sausen. 850 Meter misst die längste Seilrutsche dieses Parks und sorgt für einen echten Adrenalinschub. Der bequemste Weg ist auch hier eine zu buchende Bustour, die von den meisten Hotels aus möglich ist.
Zipline Domrep
Seilrutsche Dominikanische Republik

Mit der längsten Zipline der Karibik zu einem beschaulichen Wasserfall

Über 2300 Meter Gesamtlänge verteilt auf zwölf Stationen machen die Samana Zipline zur Größten in der Karibik. Auch in Sachen Höhe ist sie karibischer Spitzenreiter. Täglich zwischen 8:00 und 15:00 Uhr lädt diese Attraktion zu einem besonderen Erlebnis ein: Beim Überqueren einer 120 Meter tiefen Schlucht offenbart sich ein wunderbarer Ausblick auf den kleinen Wasserfall Lulu. Schon der Startpunkt dieses Abenteuers ist besonders und befindet sich an einem schwarzen hölzernen Piratenschiff auf einem Berg mitten im Dschungel. Der Ort ist per Pkw zu erreichen. Bei einigen Touren wird ein Taxitransfer durchgeführt. Nach einem kurzen Fußweg vom Schiff aus kann es losgehen. Mithilfe der Schwerkraft gleitet man an zwei Stahlseilen über die Schlucht. Die erste Seilrutsche geht über eine Länge von etwa 305 Metern. Ab jetzt muss die Bahn noch elfmal gewechselt werden, bis sie schlussendlich am Wasserfall Lulu endet. Wer angesichts der spektakulären „Anreise“ geschwitzt hat, kann hier die bestehende Bademöglichkeit nutzen und sich abkühlen.
Die kleine Auswahl zeigt die Vielseitigkeit von Seilrutschen in der Dominikanischen Republik. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie bieten eine aufregende Abwechslung zu Badetagen an den Stränden und atemberaubende Aussichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.